UNSERE UMWELTPROJEKTE

Klimaschutz und Artenschutz - Gemeinsam gutes tun

Unser Planet hat endliche Ressourcen. Leider haben wir in den letzten Jahren auf Kosten von lokalen Ökosystemen über unseren Verhältnissen gelebt. Wir wollen unseren Teil dazu beitragen die Schönheit und Vielfalt unserer Erde auch in Zukunft zu erhalten.

Unsere Ziele für 2020

5.000 Bäume

Bäume als Mittel gegen die Klimakrise. Wir arbeiten mit weltweit tätigen Partnerorganisationen zusammen, um Aufforstung gezielt und lokal zu unterstützen

250kg Plastik

Plastik ist so gut wie unzerstörbar und bereits tief in den Biokreislauf eingedrungen. Wir wollen helfen die Meere & Ozeane vom Plastikabfall zu befreien.

300€ für Tierschutz

Im Jahr 2019 gelten 27%, aller Tierarten als gefährdet. Wir wollen verschiedene Initiativen für den Artenschutz unterstützen, um unsere biologische Vielfalt zu erhalten.

ORGANISATIONEN

mit denen wir für die verschiedenen Initiativen zusammen arbeiten.

ÖKOSYSTEME ERHALTEN

Bäume sind das effizienteste Mittel gegen die Klimakrise.

Bäume sind wirklich geniale Bio-Multitalente. Sie reinigen die Luft, die wir atmen, reinigen das Wasser, dass wir trinken und bieten einen Lebensraum für über 80% der terrestrischen Biodiversität weltweit.

Bäume entziehen der Atmosphäre über Jahre hinweg CO2 und binden dieses langfristig. Ein einzelner Baum kann bis zu 5 kg Luftschadstoffe im Jahr aufnehmen und im selben Zeitraum bis zu 130 kg Sauerstoff produzieren.

An nur einem einzigen Tag kann ein Baum bis zu 370 Liter Wasser aus dem Boden aufnehmen und wieder in die Atmosphäre freisetzen. Zudem fangen die Blätter der Bäume Wasser in Form von Regentropfen auf. Das Wasser verdampft und verursacht durch Wolkenbildung neuen Niederschlag. Den Prozess nennt man Evapotranspiration und verursacht rund 40% unseres Regens weltweit.

Von Baumpflegern über Holzfäller bis hin zu Wissenschaftlern - die Arbeitsmöglichkeiten in der Forstwirtschaft sind endlos. Bäume schaffen also Jobs, gerade in vielen Entwicklungsländern. Nachhaltige Baumzucht liefert Holz zum Bau von Häusern. Bäume dienen außerdem als natürlicher Nahrungsmittellieferant, denn sie liefern Früchte, Nüsse, Beeren und Blätter für den Verzehr durch Mensch und Tier.

Die Klimaziele sind nur mit globaler Wiederaufforstung erreichbar. Dabei müsste eine Fläche so groß wie die USA wiederaufgeforstet werden. Wir wollen mit einer gezielten Wiederaufforstung unseren Beitrag gegen die Klimakrise leisten, und Jobs vor Ort sichern.

Wir wollen dieses Jahr 5.000 Bäume pflanzen

17%

AUSGEWÄHLTE INITIATIVEN

640 Bäume für Madagaskar

640 Bäume für Madagaskar

Mar 01, 2020Hannes Glaeser

Wir unterstützen "Eden Projects" und pflanzen Bäume mit lokalen Bauern in Madagaskar

Read more

OZEANE OHNE PLASTIK

Das Problem: Plastik ist unzerstörbar.

Jedes Stück Kunststoff, das jemals erzeugt wurde, ist zum Großteil heute immer noch auf unserem Planeten. 

Fakt 1: Wir produzieren 300 Mio. Tonnen Plastik / Jahr
Fakt 2: Nach offiziellen Zahlen werden 8 Mio. Tonnen Plastik / Jahr im Meer "entsorgt"
Fakt 3: Plastik zerfällt durch Wellenbewegungen, Sonnenlicht und Salzwasser in Mikroplastik
Fakt 4: Das schädliche Mikroplastik haftet an Plankton, was wiederum von Fischen gefressen wird
Fakt 5: Für insgesamt 60% der Weltbevölkerung stellt Fisch eine Hauptnahrungsquelle dar

Wie können wir diesem Kreislauf entgegen wirken?
- Den eigenen Plastikkonsum hinterfragen
- Kontinuierliches Recycling & Erforschung von biologisch abbaubaren Plastikalternativen
- Reinigung der befallenen Ökosysteme

Wir unterstützen verschiedene Partnerorganisationen bei "Ocean Clean Up"-Projekten, um natürliche Lebensräume im Meer von Plastik zu reinigen und zu befreien.

Wir wollen dieses Jahr 250kg Plastik aus den Ozeanen holen

5%

BEDROHTE TIERARTEN SCHÜTZEN

Unsere biologische Vielfalt ist stark gefährdet.

Auf unserer Erde leben viele Millionen Tier- und Pflanzenarten. Leider ist deren Vielfalt stark bedroht. Alleine in Deutschland sind ca. 35% der einheimischen Tierarten und 26% der Pflanzenarten gefährdet. Laut Schätzungen von Wissenschaftlern sterben weltweit jeden Tag ca. 130 Tier- und Pflanzenarten aus. Der Hauptschuldige: Der Mensch.

Ein komplettes Aussterben einer Art lässt sich nicht mehr rückgängig machen und bedeutet große Risiken für das natürliche Gleichgewicht, da jede Tier- oder Pflanzenart eine spezielle Aufgabe erfüllt. Die Weltnaturschutzunion IUCN fasst in einer Roten Liste alle weltweit bedrohten Arten zusammen. Im Jahr 2019 werden 27%, das sind mehr als 28.000 Arten, als gefährdet eingestuft. Die wirkliche Zahl ist wahrscheinlich viel höher, da längst nicht alle Arten bekannt sind.

Eine der zentralen Aufgaben des Tierschutzes ist es, Lebensräume zu erhalten und zu schützen, z.B. vor Umweltverschmutzung, Zersiedelung, Ausbeutung durch Jagd und Übernutzung oder der Verdrängung von heimischer Flora und Fauna durch eingeschleppte Arten. Da alle Tier- und Pflanzenarten, in einem komplizierten System voneinander abhängen, ist es auch notwendig, ganze Lebensräume zu schützen.

Der Klimawandel wird in Zukunft eines der größten Probleme für die Artenvielfalt und das natürliche Gleichgewicht darstellen.
Wir wollen verschiedene Initiativen für den Artenschutz unterstützen, um unsere biologische Vielfalt zu erhalten.


Wir wollen dieses Jahr 300€ zum Schutz gefährdeter Tierarten sammeln

17%

AUSGEWÄHLTE INITIATIVEN

Nothilfe für verletzte Koalas

Nothilfe für verletzte Koalas

Apr 01, 2020Hannes Glaeser

Wir unterstützen Hilfsorganisationen bei der Rettung von Tieren in Folge der australischen Buschbrände

Read more

STAY IN TOUCH

Melde Dich zu unserem Newsletter an und bleibe immer up-to-date zu laufenden Umweltprojekten.

Ich habe die Datenschutz-Information und AGBs gelesen und stimme zu, dass zur Bestätigung meiner Angaben eine Nachricht an die genannte E-Mail-Adresse verschickt wird.

ZURÜCK NACH OBEN
x